Welcome to my world.

Category: Allgemein

Nach der Comiccon ist vor der Buchmesse

Vor einer Woche um diese Zeit hieß es Halbzeitpause für die German Comic Con in Berlin. Ein ereignisreicher Tag lag hinter uns. Und wenn man den Freitag als Aufbau-Tag mitzählt, dann sogar zwei. „Uns“, das meint in diesem Fall ein weiteres Mal meine Mutter und mich. Sie scheint langsam auf den Geschmack zu kommen, was Conventions angeht.
Ich genieße diese ganz besonderen Wochenenden im Jahr auch immer in vollen Zügen. Danach würde ich zwar am liebsten Urlaub machen, aber es lohnt sich. Jedes Mal treffe ich Freunde wieder und entdecke neue. Sei es Sven, der Supervisor an der Comicstage, der immer gut gelaunt war und für jedes Problem eine Lösung fand, oder unsere Freunde von Deleted Scenes, die wir eigentlich auf jeder Comic Con treffen. Mein Mitbringsel ist der supersüße Adventskalender von Melanie Stoll. Ich liebe ihre Illustrationen. Überhaupt ist es inspirierend, unter so vielen anderen kreativen Köpfen zu sein und zu begreifen, dass es noch mehr Menschen gibt, die so verrückt sind, wie man selbst. Auch wenn für Streifzüge durch die Artist Alley für uns Künstler eigentlich nur morgens vor dem ersten Ansturm und am Abend nach Auszug der Besucher Zeit bleibt.

Mein persönliches Highlight war in diesem Jahr mein Workshop. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und ich hätte nie damit gerechnet, dass es so viele in den Workshopraum treiben würde, bei all den tollen Ablenkungen in den Messehallen. Wir merkten gar nicht, wie die Zeit vergeht und ich habe festgestellt, dass ich für eine Autorin ziemlich viel am Stück reden kann – und will. Zum Glück schienen meine Zuhörer wach, neugierig und gut unterhalten zu sein. Zumindest habe ich niemanden schnarchen gehört.
Diese Erfahrung hat mir gezeigt, dass mir Workshops und Vorträge viel Spaß machen und ich dringend mehr davon brauche. Ich bin selbst noch am Anfang, aber vielleicht erinnere ich mich ja auch gerade deshalb noch sehr gut daran, wie dankbar man für jeden Rat und Hinweis ist und wie schön es ist, wenn man vor Fallstricken und Fehlern gewarnt wird, bevor es zu spät ist.

Aufregend war natürlich auch die Lesung am Sonntag auf der Comicstage. Vor allem vorher. Denn sie musste mit dem Game of Thrones-Panel mithalten. Ich hatte ehrlich mit einem durch Abwesenheit glänzenden Auditorium gerechnet. Aber auch bei meinem zweiten Auftritt wurde ich überrascht. Trotz Panel und Schwertkämpfen und vielen anderen Ablenkungen ließen mich meine Leser und zukünftigen Leser nicht im Stich. Zum zweiten Mal habe ich zur Belohnung ein Stück aus den zweiten Bänden von Nafishur vorgelesen. Yngwie, mein Feuerdrache von den Dragonfairy’s, hat mich wieder begleitet und für mich mitgelächelt. Ich konnte ihn zum Glück davon überzeugen, weder meine Zuhörer noch meine Bücher in Brand zu setzen.

Wenn ich nicht gerade unterwegs war, dann war ich an meinem Stand zu finden – zwischen Mini-Heldinnen und meinem Tiger. Ich hab gezeichnet, signiert, Bücher verteilt und Fragen beantwortet wie „Wie lange brauchst Du für so eine Zeichnung?“. Ich habe die ganze Woche gebraucht, um wieder vernünftig reden zu können. Über das Leben auf einer Con oder Messe hinwegzuschreien ist gar nicht so einfach (darüber hinweg seine Besucher zu verstehen, übrigens auch nicht). Aber ich habe mich über jeden gefreut, dass Muffin mampfend bei uns stehen blieb, um in meinem Portfolio zu blättern, mit beim Zeichnen zuzusehen oder mehr über meine Bücher zu erfahren. Am schönsten war immer wieder der Moment, in dem neue Leser eine der Besonderheiten meiner Bücher entdeckten. Wann immer ich beide Bücher nahm und Rücken an Rücken aneinanderlegte, während ich die zwei Sichtweisen erklärte, schossen die Brauen zusammen mit den Mundwinkeln nach oben. Und wann immer ich im Laufe der kommenden Wochen fluchen werde, weil es einfach aufwändiger ist, zwei Bücher parallel zu schreiben anstelle von einem, werde ich mich an diese staunenden Gesichter erinnern. Eine tolle Motivation! Danke dafür! 🙂

Wie schon im letzten Jahr war ich kurz versucht, mein Traum- und Wunschauto schlecht hin zu … leihen. Einen schwarzen, „leicht“ modifizierten Pontiac Firebird Trans Am – natürlich nur, wenn zu den Modifizierungen auch K.I.T.T. gehört. Ja, ich habe Knight Rider gesehen. Ja – ausschließlich wegen des Autos. Wie kann man diesen Wagen nicht haben wollen? Ich bin mir sicher, K.I.T.T. würde mir zustimmen, dass es kein besseres Fahrzeug gibt. Im letzten Jahr hatte ich noch keinen Führerschein. In diesem Jahr war die Versuchung ergo noch größer. Aber nein, ich fahre immer noch mit den Öffentlichen (und das habe ich vorgestern, während Xaver Berlin verwüstete, bitter bereut).
Nun ist die Comic Con vorüber, doch die nächste wartet schon am Horizont. Ja, ich werde auch auf der German Comic Con in Dortmund zu finden sein und hoffe, den einen oder die andere dort wiederzusehen oder neu kennenzulernen. Aber bevor es nach Dortmund geht, steht noch Frankfurt an. Ab Mittwoch werde ich mit meinem lieben Ex-Schützling Emily auf der Frankfurter Buchmesse unterwegs sein. Dann lerne ich ein paar Gesichter kennen rund um mein erstes Verlagsbuch, treffe meine reizenden Agentinnen und werde Teil eines coolen Fantasy-Workshops am BoD-Stand (Halle 3, Stand K16) sein – gemeinsam mit meinen lieben Kolleginnen Mira Valentin und Laura Newman. Im Anschluss werde ich auch noch beim Meet&Greet sein.

Hier für Euch zur Übersicht:

15.00 – 15.45 Uhr: „Genre schreiben: Fantasy – Tipps für Autoren”

16.00 – 16.45 Uhr: „BoD Bookdate: Fantasy”

Wir freuen uns auf Euch und die ganze Messe! Ich werde auch trotz Bitte um kleine Taschen so viele Leseproben, Lesezeichen und Co wie möglich dabei haben – und vielleicht sogar ein paar Bücher. Das kommt auf das Fassungsvermögen meines Koffers an (und darauf, ob ich wieder bereits im Bus meine Bücher loswerde wie auf meiner Fahrt nach Leipzig im Frühjahr).

Und nun werfe ich mich wieder ins Lektorat zu Houston Hall. Schatten der Vergangenheit, um nach der Messe endlich wieder Zeit für Nafishur zu haben und Euch zum Jahreswechsel mit vielen neuen Geschichten erfreuen zu können. Bis bald!

Sincerely

Olympus PlaygroundP.S.: Für die von Euch, die mir eher wegen meiner Kunst als wegen meiner Bücher folgen: Ich war auch jenseits des Schreibens und Con-Besuchens fleißig. Am Wochenende vor der Con habe ich mit zwei Models im Olympus Playground gespielt. Es war ein köstliches Spektakel – wenn man vom Schlange Stehen im Regen absieht. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Schaut doch mal bei den Resultaten vorbei:

Und wen auch das nicht reizt. Auch gezeichnet habe ich. Und am Rad gedreht. Am Zahnrad. Victor Mids und sein Mindf*ck/Mindmagic haben mich zu einem verrückten Bild inspiriert. Am verrücktesten aber war, dass ich ihn prompt in Berlin traf – leider, als mein Bild noch nicht fertig war. Zu schade. Was haltet ihr von der Zeichnung? Auch ein Mindf*ck? 😉

Hilfe fürs Examen – Support for my final examinations

Hallo ihr Lieben,

entschuldigt bitte vielmals mein langes Schweigen. Bis Ende Oktober werde ich wahrscheinlich nicht viel gesprächiger werden. Kurze „Lebenszeichen“ findet ihr auf Instagram und Twitter. Mein Examen nimmt mich zurzeit verständlicherweise sehr in Anspruch. Vom 15.-21.10. kann ich nochmal Eure gedrückten Daumen gebrauchen! Und wer so wie ich ein Fantasy-, Serien- und Convention-Fan ist, der kann mir vielleicht sogar noch etwas handfester helfen. Mein Prüfungsthema in Praktischer Theologie lautet „Religion und Film – Zuschauerwirkung: Fanevents, Starkult und Massenekstase. Am Beispiel der Fantasy-Serie The Vampire Diaries“ (bzw. Supernatural). Wer wissen will, was sich dahinter verbirgt und/oder mir helfen will, der folge bitte diesem Link, um an einer Umfrage teilzunehmen. Die Auswertung erfolgt anonym und ich werde die Ergebnisse nicht veröffentlichen. Es geht nur um ein paar Fakten für meine Prüfung (und die meiner „Mitleidensgenossin“ Clarissa – wir haben das gleiche Thema gewählt). Vielen Dank!!!

Eine kleine Neuigkeit für zwischendurch. Cara (@CaraClow), Ginga (@GingaStokes) und Dariel (@DarielSeine) machen seit wenigen Tagen Twitter unsicher. Bald werden die drei etwas mehr zum Leben erwachen. Gern könnt ihr sie auch verlinken, wenn ihr Illustrationen von ihnen oder Selfies mit Nafishur posten wollt. Sie freuen sich über jeden Follower und beißen nicht (oder nur selten… na gut, bei Ginga wäre ich vorsichtig). Wir freuen uns, von Euch zu hören!20894510404_102a981eba_z


 

Hello my dear friends,

I am so sorry for my silence! Sadly I have to admit, this won’t change before end of October. Some short signs of life you will find on my Twitter and Instagram accounts. It’s my final examination that catches my full attention. So please keep your fingers crossed for me from 15th till 21st October. If you are a fantasy-, tv-show- and convention-fan, you can also support me with something more… effective. The topic of my oral exam in Practical Theology is „Religion and movie – The effect on the vierership: Fanevents, celebrity-obsession, on the example of the fantasy-tv-show The Vampire Diaries“ (and for my friend Clarissa Supernatural – we both are working on our exams right now). If you want to know, what is behinde this title and/or wish to support me here: Please follow this Link to join a „little“ long poll about Conventions and all the stuff around. This would really help us a lot! The poll is anonym and won’t be published. It is only a help for us to be well-prepared for out orals. Thank you a lot!!!

And some little news: Cara (@CaraClow), Ginga (@GingaStokes) and Dariel (@DarielSeine) have their own Twitter-Accounts now. Soon (after my finals) they will come to life a bit more. Feel free to follow them. They will be delighted (and they won’t bite… at least not often… okay, take care with Ginga). You can also link them, if you post selfies with Nafishur or did some illustrations etc. 🙂 We are eager to hear from you.

Sincerely

the wingscriber pls sig

Guido Maria Kretschmer

2015-05-07 18.04.342015-05-07 15.53.09Der Alltag lebt von spontanen Aktionen, die das Besondere aus jedem Tag herauskitzeln. Heute war dieses Besondere Guido! Wer kennt ihn nicht? Ich durfte ihn heute von Nahem sehen, einen Moment seiner Zeit für mich beanspruchen und eine Muttertags-Widmung in seinem neuen Buch abstauben. Und weil er am Montag Geburtstag hat, hab ich ihm ein Bild von seinem Partner und ihm selbst gezeichnet. Sein Manager hat es an sich genommen und ich hoffe sehr, dass es Guido gefallen wird! Wer weiß, vielleicht seht ihr es bald ja sogar auf Facebook. 😉 Ich fände das zumindest klasse. Aber Hauptsache, er freut sich.

2015-05-07 19.55.52Das letzte Jahr war für uns nicht einfach, aber Guido hat – so verrückt das auch klingen mag – diese schwere Zeit etwas erträglicher gemacht. Seine erfrischende, liebe aber vollkommen offene,ehrliche Art hat einfach angesteckt und uns lachen lassen, selbst wenn uns gar nicht danach war. Die Zeichnung ist deshalb meine Art, danke zu sagen. Ein toller Mann und live genauso wie im TV. Eben ein echt Echter.


 

2015-05-07 21.44.26Sometimes you have to do things just out of the moment. Without big plans. This way, special things are happening. One special thing that happend today, was Guido Maria Kretschmer. There is nearly noone in Germany who doesn’t know him. He is a wellknown fashion-designer, writer, has his own tv-show and an absolutely adorable character. For me it was a real pleasure to meet him today. Even if I had only a minute or two. He signed his new book for my mum, talked to me and I was able to hand a drawing out to his manager: him and his partner. Such a cute couple! Maybe he will like the drawing and post it on Facebook. That would be really cool. But more than everything else I just hope he will like it.

The last year was hard for us, but Guido and his show helped us – even if it sounds crazy. He gave us the chance to laugh in times, there was nothing else to laugh about. His lovely, kind, wellmannered, but also open and honest kind touched us in the best way. My drawing is my way to say thank you to this amazing man.

 

Sincerely

the wingscriber pls sig

 Der 2. April – Wolkig mit Aussicht auf Schokopralinchen

2015-04-02 13.32.29Unglaublich! Ich hab ja schon viel erlebt, aber was heute so alles vor meiner Haustür landete, geht auf keine Drachenhaut. Es wechselten sich nicht nur Sturm, Regen, Sonne, Hagel und Schnee im Minutentakt (das ist keine Übertreibung) ab, so dass mein armer, „kleiner“ Brutus (ein Bernhardiner) nicht mehr wusste, ob er seinen Pelz nun in die Sonne legen kann oder schnell einen Unterschlupf suchen soll – nein, da klingelt im dichtesten Hagel-Schnee-Fall auch noch unsere Postbotin mit einem kunterbunten Paket, das mich schon von außen hungrig und schrecklich neugierig macht. Die Kombination aus Aufklebern wie „ein süßer Gruß aus meiner Küche“ oder „süße Leckereien“ und dem Absender – meiner lieben Tatjana – ließ mich in wilde Spekulationen ausbrechen. Aber egal wie wild, Tatjana hat meine Fantasie getoppt – was nicht leicht ist, wie ich betonen möchte! Sie hat mir Schoko-Popps und Pralinen gemacht und diese mit Nafishur-Oblaten verziert. Ich kann diese kleinen Kunstwerke die ganze Zeit nur anstarren. Die sind doch viel zu schade zum essen!! Aber ich hab ein Pralinchen gekostet. Sie sind auch zu lecker, um sie nicht zu essen! Danke Danke Danke!

2015-04-02 13.36.24Zumindest hab ich jetzt einen Plan und Tatjana damit plötzlich einen Dauerjob: Die nächsten Buchmessen, Cons und meine hoffentlich bald startenden Lesungen werden nun wohl stets mit Nafishur-Pralinchen verfeinert werden. Wer will auch welche haben?


 

Cloudy with a Chance of Chocolate Candies

Incredible! I really saw a lot in my life but today… let’s say: this is one really rare moment, cause it absolutely surprised me – in the best possible way. The usual April weather happened today so we had storm and rain, sun and snow and hail changing every few minutes. My poor dog Brutus was completely confused: sun or hail? enjoying or hiding? Finally he ended under the roof of our frontdoor, enjoying the weather without having trouble. Someone who didn’t enjoy the weather was our awesome post-lady. She ringed and handed me a package. It was very colorful and reading the cute texts on it (like „tasty sweets“)  and the sender made me really curious – and hungry. My dear Tatjana is a real magician in the kitchen. I had many ideas about the contents of the package. But I wasn’t even close to it: the whole package was filled with selfmade chocolate candies, decorated with my Nafishur-design! It’s 100% eatable, tasty and looks simply awesome! Thank you so much my dear!

And I know for sure (poor Tatjana): there won’t be any fair, convention or reading without Nafishur-chocolate candies. Who wants some?

 

Sincerely

the wingscriber pls sig

 

Danke! Thank You!

16521377149_1e9850bdf6_z

Wahnsinn! Was für ein Feedback! Vielen Dank für all die positiven Rückmeldungen – vor allem auf Facebook und in meinem Gästebuch! Ich freue mich sehr, dass Ihr Nafishur eine Chance gebt! Ich kann es kaum erwarten, von Euch ein erstes Feedback zu bekommen! Wer es noch nicht bemerkt hat: Morgen früh (oder vielleicht auch erst übermorgen früh, da Ihr mich heute ziemlich abgelenkt habt) erscheint der zweite Teilband zu Nafishurs Start: Nafishur Praeludium – Cara. Mit einem Klick auf das obere Bild gelangt ihr direkt in den Nafishurteil meiner Autorenseite. Hier könnt ihr schon einmal in Leseproben zu beiden Versionen hineinlesen. Das vereinfacht vielleicht die Qual der Wahl beim Kauf. Nicht umsonst war Dariel etwas schneller. Wer beide will, dem gebe ich den Tipp meiner Testleser weiter, mit meinem Hunter anzufangen.

Übrigens. In meinen Büchern ist eine kleine Besonderheit verborgen. Es steckt gewissermaßen mehr drin als „nur“ 500 Seiten geballte Spannung, Spaß und Flirterei. Ich bin gespannt, was ihr davon haltet!

Wer sich die Wartezeit versüßen will bis er sein eigenes Exemplar von Nafishur in Händen hält, der kann gern auf meine zweite Website schauen (Klick auf das untere Bild). Sie wurde generalüberholt und zeigt nun so einiges an Kunst. Und dabei habe ich noch lange nicht mein ganzes Material gesichtet. Schaut Euch um und vielleicht kommen dabei Ideen für ein Geburtstagsgeschenk, einen Jahrestag, den Muttertag und und und raus. Ich bin ganz Ohr und werde mich bemühen, trotz Examen und Buchmesse so viele Bestellungen wie möglich umzusetzen.

15282618353_9bb29b130a_z

 

Incredible! Thank you a lot for all the great and positive feedback! During the next 24 hours I will publish the second part: Nafishur Praeludium – Cara. It’s the same story but in a different point of view. So my readers can choose whom they wanna follow. An English translation will take some time (a lot!). But maybe you find some interesting stuff on my other website Colors of Cronos (click on the Tiger-pic). Thank you for your support anyway!

Sincerely

the wingscriber pls sig

Hallo Welt! – Hello World!

Willkommen auf meinem Blog!

Dem Fenster, um einen Blick in meine Welt zu werfen, und der Tür, um mir zu begegnen. Schön, dass Du hierher gefunden hast. Ich habe mir einiges vorgenommen und hoffe, schnell und regelmäßig diesen Blog mit Leben zu füllen. Ich habe vor, Dir hier Bilder und Texte von mir zu zeigen, meine Gedanken mit Dir zu teilen und Dich über all das auf dem laufenden zu halten, was ich vorhabe – seien es Lesungen auf Buchmessen, Fotoshootings, Zeichenkurse, Gottesdienste oder oder oder.

 


 

Welcome to my blog!

Window to my world and door to my mind. I am very delighted you are visiting me here. I have a lot of plans with this Blog. I want to use it constant and often to wake it to life. I want to share pictures with you, texts, thoughts and a lot of news – like planned readings at book fairs, photoshootings, drawing course, services and many more.

 

Sincerely

signature