Welcome to my world.

Tag: saal digital

Einmal mehr Saal Digital

Schöne Bilder drucken zu lassen, macht süchtig. Vor allem, wenn das Resultat überzeugt. Ich habe im Laufe der Jahre sicher an die 500.000 Bilder angesammelt, wenn ich sie auf all meinen Festplatten zusammenzählen würde. Zum Glück existieren die meisten nur digital. Trotzdem gibt es so ein paar Lieblingserinnerungen und Lieblingsmomente, die ich gern in gedruckter Form bei mir wissen möchte. Nicht nur für Euch in meinen Portfolios oder zum Kaufen, sondern auch einfach so und einfach für mich. 🙂 Zurzeit sitze ich am Lektorat meines ersten Verlagsbuches. Die Geschichte ist gerahmt von einem kleinen Gedicht, das ich schon vor Jahren für meine Mutter geschrieben habe. Heute vereint der kurze Text gleich mehrere besondere Erinnerungen in sich.

Und nun habe ich den Text optisch etwas aufgewertet durch ein Bild mit ebenso vielen Erinnerungen und beides zusammen in einen Acryldruck verwandelt. Wie auch bei meinem Coverportfolio bin ich wirklich zufrieden mit der Qualität des Produkts. Ich habe die 10mm-Version mit glänzender Oberfläche bestellt in A4 und mit „Profirahmen“. Das Bild ist gestochen scharf, die Acrylplatte sehr sauber gearbeitet und völlig frei von Einschlüssen oder Kratzern. Die Bestellung über die Hauseigene Software war einfach und unkompliziert und der Versand ging erstaunlich schnell. Das Bild war mehrfach geschützt durch Folien und Pappen, so dass auch beim rüpelhaftesten Postboten nichts hätte passieren können. Inzwischen hängt das Bild im Zimmer meiner Mutter an der Wand und sieht einfach gut aus. 🙂

Das Bild im Druck. Wobei es nicht einfach war, das Bild abzufotografieren. Durch den Glanz sieht man zu viel von der Umgebung (mich zum Beispiel).

Die gut versteckte Befestigung für das Bild

10mm dicke Acrylschicht

Hier ist die Farbtreue besser zu erkennen, nur stören hier die Spiegelungen. 🙂 Aber ich denke, die Qualität des Drucks ist dennoch gut zu erkennen.

Acryldrucke finde ich für Fotografien wunderschön. Sie werten das Bild auf, verleihen ihm Tiefe. Als nächstes würde ich zu gern ein paar schöne Schwarz-Weiß-Aufnahmen in Acryldrucke verwandeln. Vielleicht eines meiner Londonbilder? Was würdet Ihr Euch gern an die Wand hängen?

Sincerely

P.S.: Leider scheint – zumindest in meinem Browser – die Qualität der Bilder in diesem Beitrag zu leiden. Ich weiß nicht warum dem so ist, aber gerade um die Qualität des Drucks zu begutachten, ist das natürlich schlecht. Deshalb habe ich für meine zwei Saaltests einen Ordner in Flickr erstellt. Dort könnt ihr Euch die Bilder vom Acryldruck – und auch noch mal vom Fotobuch – genauer ansehen. Klickt einfach auf das Bild hier unten:

Saal Digital Test

Cover Cover Cover – mit Saal Digital

Vor einigen Tagen hatte ich das Glück, einen Gutschein von Saal Digital für ein Fotobuch zu bekommen. Ein großartiges Timing, da ich lauter Premadecover gebastelt habe und daraus sehr gern ein schönes Portfolio bauen wollte. Inzwischen ist das fertige Buch bei mir angekommen und ich möchte es mir zu gern näher mit Euch ansehen.

Wie schon bei meinen anderen Fotobüchern von Saal Digital bin ich auch dieses Mal wieder begeistert. Ich habe die Hochglanzversion gewählt. Dementsprechend empfindlich ist die Oberfläche. Aber dennoch sind nirgends Kratzer oder sonstige Schäden zu sehen. Das Papier ist auf allen Seiten in sehr gutem Zustand.

Ich habe Cover gewählt, die von ihrer Farbe und ihren Kontrasten her eine möglichst große Vielfalt abdecken. Auch hier kann ich sagen: die Farb- und Kontrastwiedergabe ist ausgezeichnet. Gelungen finde ich auch die Bindung: Die aufgeschlagenen Seiten können vollkommen flach liegen, so dass auch ein Panoramabild ohne Verlust sichtbar wäre.

Auch die filigranen Muster sind gestochen scharf. Das Ergebnis ist wirklich mehr als zufriedenstellend. Was meint ihr? Gefällt Euch das, was ihr von meinen Covern seht? 🙂

Ich bin wirklich begeistert und kann Saal Digital nur empfehlen. Probierts doch auch mal aus?

Sincerely

P.S.: Nachdem ich nun noch einen zweiten Test mit einem Acryldruck gemacht habe, habe ich die Bilder nochmal in Flickr hochgeladen. So habt ihr die besten Möglichkeiten, alles nochmal genau unter die Lupe zu nehmen:

Saal Digital Test